top of page

Die außergewöhnliche Reise mit den Gene Keys

Aktualisiert: 29. Feb.


In dir liegt etwas Verborgenes. Eine Schönheit, die dir beim Entfalten ein Leben in purem Frieden, Liebe und Fülle ermöglicht. Ein Leben in einer Welt, in der alles möglich ist. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein - richtig? 😉


Doch wenn du hier gelandet bist, gehe ich davon aus, dass du wissen möchtest, wie du diese Schönheit in dir endlich zum Vorschein bringen kannst.


Ich lade dich heute auf diese ganz besondere Reise mit den Gene Keys ein. Verändere deine DNA und somit dein gesamtes Leben.


Du lernst die drei wichtigsten Tools kennen, um dich auf den Weg zu deinem inneren Kern zu machen, der dir dieses wundervolle Leben offenbart.


Einführung in die Genschlüssel

"Du allein bist die Architekt:in und Baumeister:in deiner Entwicklung" - Richard Rudd


Wenn wir uns auf die Reise mit den Gene Keys begeben, dann geht es um so viel mehr, als irgendeinem neuen Trend zu folgen. Es geht um pure Hingabe. Es geht um das Loslassen von Glaubens- und Denkmustern. Es geht um die volle Eigenverantwortung für unser Denken, Handeln und Fühlen - für unser Leben.


Die Gene Keys geben dir die Möglichkeit, dich auf eine radikal ehrliche Art und Weise deinem inneren Kern zu nähern, sodass du aus deinem tiefsten Inneren heraus den Weg zu einem erfüllten, erfolgreichen und glücklichen Leben gehst.


Du erkennst, welches Genius in dir steckt und wie du es erwecken kannst. Denn jede:r einzelne von uns hat einen ganz besonderen Genius, um diesen mit der Welt zu teilen.


Ich kann dir jedoch auch sagen, dass diese Reise nicht immer einfach ist.


Wenn wir uns mit unseren tiefsten Ängsten und Schattenthemen konfrontieren, dann kann es manchmal schmerzhaft sein, alles zu fühlen, was gefühlt werden will. Manchmal ist es auch zäh und du hast das Gefühl, es verändert sich nichts. Und doch steckst du gerade mitten in deiner größten Transformation.


Die Power unserer DNA

Um das auf auf zellulärer Ebene näher zu betrachten:


Deine DNA hält kein vorgegebenes Schicksal für dich bereit. Sondern DU allein hast jeden einzelnen Tag die Möglichkeit deiner DNA zu sagen, wer du in Zukunft sein möchtest - und zwar durch deine allgemeine Einstellung dem Leben gegenüber.


Jeder Gedanke, den du denkst, jedes Gefühl, das du empfindest, jedes Wort, das du sagst und jede Tat, die du tust, prägt sich in jede einzelne Zelle deines Körpers ein.


Negative Gedanken und Emotionen veranlassen deine DNA sich zusammen zu ziehen, wohingegen sich durch positive Gedanken und Gefühle die DNA ausdehnt und entspannt.


Dieser Vorgang findet permanent in jedem einzelnen Moment deines Lebens statt - von der ersten Sekunde deiner Geburt an, bis zu dem Moment, in dem du stirbst.


Es ist an der Zeit in Synthese zu leben.


Die Wissenschaft fokussierte sich Jahrhunderte lang auf eine Herangehensweise, die auf der linken Gehirnhälfte beruhte. Dabei wird die Natur objektiv beobachtet und basierend auf einer empirischen Beweisführung werden logische Modelle entworfen.


Wirkliche Synthese hingegen kann nur dann entstehen, wenn die linke und die rechte Hemisphäre des menschlichen Gehirns in Balance sind.


Das bedeutet, dass eine neue Art des Denkens in die Menschheit Einzug erhält. Dabei geht es darum, dass der Mensch wieder mehr auf seine Intuition hört - eine Art Wissen, die aus deinem Inneren herauf steigt, weil du einfach spürst, dass es wahr ist, ohne es wirklich erklären zu können.


Faktisch wird es nicht mehr möglich sein, das Leben einfach zu beobachten, ohne gleichzeitig das Leben zu "sein". Für einen festgefahrenen, modernen, logisch denkenden Verstand wird das jedoch nicht so leicht zu verstehen sein.


Lass uns tiefer eintauchen.


Die 3 Gene Keys Tools

Es gibt drei Tools, die ich dir heute vorstellen möchte, um dir einen umfassenden Einblick in die Weisheit der Gene Keys zu geben.


Wir beginnen mit dem Buch "Die 64 Genschlüssel". Anschließend schauen wir uns das zweite Tool, das "Hologenetische Profil" an. Und am Ende geht es um den "Goldenen Pfad", den wir mit den Informationen aus dem Buch und dem hologenetischen Profil nun beschreiten können.


1. Tool: Das Buch - Die 64 Genschlüssel

Die 64 Genschlüssel sind ein Codebuch des menschlichen Bewusstseins.


In ihm werden alle menschlichen Bewusstseinsebenen beschrieben, von den tiefsten angstbasierten Mustern bis zu den beeindruckendsten Möglichkeiten in unserer DNA.


Es ist ein Buch voller Visionen und Tiefe, ein Buch, über das man ein Leben lang nachdenken kann.


Viele Menschen haben bezeugt, dass ihnen das einfache Lesen dieses Buches ein tiefes Verständnis ihres Lebens, ihrer Beziehungen und ihrer höheren Bestimmung bringt.


Du erfährst, die Einzigartigkeit eines jeden einzelnen Genschlüssels und wie sie sich abhängig davon, welche Gene Keys in deinem hologenetischen Profil stehen, in dir entfalten, wenn du anfängst über sie zu lesen, nachzudenken und ihre Weisheit in dein alltägliches Leben mit einbaust.


Jeder Genschlüssel ist in drei Bereiche eingeteilt:

  1. Schatten

  2. Gabe

  3. Essenz

Das bedeutet, du hast immer drei Möglichkeiten, wie du deine Gene Keys lebst. Viele Menschen leben auf der Schattenfrequenz. Es ist wichtig zu verstehen, was die einzelnen Schatten innerhalb deines Profils zu bedeuten haben.


Du wirst relativ schnell deine Verhaltensweisen erkennen, oder dich ertappt fühlen, wenn du die Schatten aus deinen jeweiligen Genschlüsseln liest.


Doch viel wichtiger ist es, sich anschließend auf die Gaben eines jeden einzelnen Genschlüssels zu konzentrieren. Also wie kannst du deine Schatten umarmen, integrieren und nicht mehr von dir als getrennt ansehen, um auf eine höhere Frequenz zu kommen - die Frequenz deiner Gaben.


Denn dort schlummern wunderbare Möglichkeiten, ein Leben in tiefer Zufriedenheit, deine Beziehungen entwickeln sich hin zu liebevollen Begegnungen und du wirst ein Leben in Wohlstand leben.


Also es lohnt sich definitiv dort mal rein zu schauen. 😉


Weiter unten habe ich dir das Buch verlinkt. 👇


2. Tool: Das Hologenetische Profil


Das zweite Tool, das ich dir heute vorstellen möchte, ist das hologenetische Profil. Als zentrales Werkzeug innerhalb der Gene Keys Reise lädt es dich dazu ein, dich der tiefen Weisheit deines Lebens immer näher zu bringen.


Das hologenetische Profil wird aus der Zeit und dem Ort deiner Geburt berechnet und liefert dir eine Vorlage deiner einzigartigen Gene Keys und Linien (dazu später mehr).

Es zeigt die spezifischen Positionen der Sonne und der Planeten zum genauen Zeitpunkt deiner Geburt an.


Dein hologenetisches Profil übersetzt einen einzelnen Moment der Prägung, und zwar den deiner Geburt, in eine Reihe von Koordinaten im Raum-Zeit-Kontinuum. Diese Koordinaten werden dann auf ihre 64 entsprechenden Codons (der genetische Code) in deiner DNA abgebildet.


Wir können dann die Gene Keys verwenden, um die archetypische Bedeutung dieser Zahlen zu entschlüsseln. Auch wenn es komplex klingt, ist es in Wirklichkeit sehr logisch und einfach.


Verständlicherweise mögen einige den Zusammenhang zwischen den Positionen von Planeten und der Gene der menschlichen DNA in Frage stellen.


Wenn du jedoch das Universum, in dem wir leben, als holographisch verstehst, dann sehen wir, dass alle Muster innerhalb der Raum-Zeit durch eine riesige hyperdimensionale Matrix verbunden sind.


Daher haben die Muster in den Himmeln immer eine direkte Verbindung zum entstehenden Leben. Es ist nicht so, dass das eine das andere beeinflusst, sondern dass alles auf Quantenebene buchstäblich miteinander verbunden ist. (Wenn du mehr zum Quantenfeld lesen möchtest, dann schau gern auf meinem Blogbeitrag vorbei: "Dein ganzes Leben ist eine Illusion - So findest du das wahre Glück")


Das Profil ist „hologenetisch“, weil alles in deinem Profil mit allem verbunden ist, so wie die gesamte DNA in deinem Körper als ein einziges einheitliches Informationsfeld fungiert.


Wenn du beginnst, über die spezifischen Genschlüssel in deinem Profil zu kontemplieren, aktivierst du daher die entsprechenden Muster in deinem physischen Körper. Das macht die Arbeit mit deinem Profil so powerful.


Was "kontemplieren" genau bedeutet, erkläre ich später im 3. Tool "der Goldene Pfad" näher.


Doch so viel sei schon mal gesagt: es handelt sich hierbei um ein konzentriertes und gleichzeitig entspanntes Nachdenken über deine Gene Keys, deine Lebensbereiche oder auch bestimmte Situationen in deinem Leben.

Auf dem obigen Bild siehst du ein Beispiel eines hologenetischen Profils. Es besteht aus einem Gitter aus Kreisen, die durch eine Reihe von Pfaden miteinander verbunden sind. Jeder Kreis steht für eine Sphäre.


Ich gebe einfach schon mal einen Überblick über die Key Words, die ich dann nach und nach im Laufe des Lesens weiter erläutern werde:

  • Das Hologenetische Profil (das Gitternetz, welches du im obigen Beispiel siehst)

  • Die 11 Sphären (die einzelnen Kreise, innerhalb des hologenetischen Profils)

  • Die Pfade (die Verbindungswege zwischen den einzelnen Sphären)

  • Die Gene Keys (die Zahlen innerhalb der Sphären zwischen 1 und 64 - vor dem Punkt)

  • Die Linien (auch "Line Keynote" genannt, ist eine Zahl zwischen 1 und 6 hinter dem Punkt innerhalb der Sphäre)

  • Die Schatten (jeder Gene Key hat ein Schattenthema. Es existieren also 64 Schatten. Die Schatten stellen unsere Herausforderungen in unserem Leben dar. Da es 11 Sphären innerhalb des hologenetischen Profils gibt und in jeder Sphäre ein Gene Keys zwischen 1 und 64 drin steht, existieren 11 Schatten in einem hologenetischen Profil. Im obigen Beispiel sind die Schatten: Abhängigkeit, Vergessen, Störung, Sucht, Taubheit, Selbstbesessenheit, Zweifel, Konflikt, Unzufriedenheit und Unehrlichkeit (dieser Gene Key kommt zweimal im Profil vor))

  • Die Gaben (jeder Gene Key hat eine Gabe. Die Gaben sind das Potenzial an Kreativität, die wir in unserem Leben entfalten können. Wie beim Schatten existieren 11 Gaben in einem hologenetischen Profil. Im obigen Beispiel sind die Gaben: Feingefühl, Achtsamkeit, Teamwork, Erfindungsgabe, Erkenntnis, Natürlichkeit, Erkundung, Diplomatie, Lebensfreude und Intimität (wieder zweimal))

  • Die Siddhis (jeder Gene Key hat ein Siddhi. Die Siddhis sind die pure Essenz eines jeden einzelnen Gene Key, das höchste Potenzial, das sich entfalten kann. Im obigen Beispiel sind die Siddhis: Opfern, Offenbarung, Synarchie, Stille, Erleuchtung, Sein, Wahrheit, Frieden, Glückseligkeit und Transparenz (wieder zweimal))

Jede der 11 Sphären deines Profils repräsentiert einen Aspekt deines Lebens, über den du tiefer kontemplieren kannst.


Diese 11 Sphären (die Kreise) sind innerhalb des hologenetischen Profils immer gleich. Sie stehen also in jedem einzelnen Profil eines jeden Menschen für denselben Lebensaspekt.

Du siehst oben in dem abgebildeten hologenetischen Profil in der obersten grünen Sphäre das Wort "Lebenswerk". Jedes hologenetische Profil hat an dieser Stelle das Lebenswerk stehen. Innerhalb der Sphäre "Lebenswerk" steht dann abhängig deines individuellen hologenetischen Profils einer der 64 Genschlüssel sowie eine der 6 Linien. Das gilt für alle anderen Sphären ebenso.


Die 11 Sphären:

  1. Lebenswerk

  2. Evolution

  3. Ausstrahlung

  4. Bestimmung

  5. Anziehung

  6. Intelligenzquotient (IQ)

  7. Emotionaler Quotient (EQ)

  8. Spiritueller Quotient (SQ)

  9. Berufung

  10. Kultur

  11. Perlsequenz

Das Besondere ist nun, dass jede Spähre in deinem Profil von einem bestimmten Gene Key besetzt ist (Beispiel: Die Sphäre Lebenswerk ist mit dem Gene Key 19 besetzt). Das bedeutet, dass jeder Aspekt deines Lebens (also alle 11 Sphären) von einem speziellen Gene Key untermauert wird.


Werden also diese Sphären nun von einem Gene Key bestimmt, ergeben sich daraus die feinen Nuancen deines gesamten Profils.


Das bedeutet, es gilt zu erkennen, welche Feinheiten sich in deinem Profil verstecken, um das schlummernde Potenzial in dir zu entfalten.


Wenn du dein Bewusstsein und deine Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sphäre und ihren entsprechenden Genschlüssel richtest, wirst du das Potenzial für Erkenntnisse und Transformationen eröffnen, die genau in diesem Bereich stattfinden.

Wenn du z.B. über den Bereich deines Lebenswerks nachdenkst (die oberste Sphäre - hier mit dem Genschlüssel Nr. 19), beginnst du, Aspekte deiner Vergangenheit in einem neuen Licht zu verstehen. Gleichzeitig erkennst du vielleicht, dass du ein weitaus größeres Potenzial für eine neue Zukunft hast, als du dir bisher zugetraut hast.


Je tiefer du über die einzelnen Sphären und die darin enthaltenen Gene Keys kontemplierst, desto tiefer wirst du dich, deine Umgebung und dein gesamtes Leben verstehen.


Die 11 Verbindungswege

So, wie es elf Sphären gibt, gibt es auch elf Pfade oder Verbindungswege, welche die elf Sphären in einem linearen Fluss miteinander verbinden.


Diese Pfade spiegeln die dynamischen, transformativen Prozesse wider, welche entweder von den Schattenfrequenzen der Genschlüssel in Schach gehalten werden, oder von ihren höheren Frequenzen (den Gaben) geöffnet werden.


Am Ende hast DU dein Schicksal selbst in der Hand und DU entscheidest, ob du bereit bist, deine Schattenseiten zu umarmen, um in deinem Leben auf höhere Bewusstseinsebenen aufzusteigen und somit auch auf höheren Frequenzen zu schwingen.


Bei niedrigen Frequenzen, wird die Lebenskraft in diesen Kanälen förmlich erstickt und die natürliche Evolution kommt zum Stillstand.


Wenn sich deine Kontemplation über jede Sphäre vertieft, kannst du wirklich beeindruckende Transformationen oder Durchbrüche erleben. Du kannst dir vorstellen, dass dieses innere Licht erneut durch dein Leben zu fließen beginnt.


Dieser Prozess der Selbsterkenntnis braucht Zeit und erfordert anhaltende Kontemplation und Geduld. Je höher deine Frequenz wird, desto mehr beginnst du zu sehen, wie jede Sphäre und jeder Pfad Teil eines holographischen Ganzen ist.


Wenn du beispielsweise eine Veränderung deiner mentalen Überzeugungen erlebst (z.B: verändern sich deine Ansichten, wie du dein Leben führen möchtest, oder vielleicht ändert sich dein gesamtes Weltbild), wird sich das in deinem physischen Körper und in deinen Beziehungen widerspiegeln.


Die sechs Linien

Wie du bereits erfahren hast, steht in jeder Sphäre (hier das Beispiel mit der Sphäre "Lebenswerk") einer der 64 Genschlüssel. Diese Nummer stellt deinen einzigartigen Gescnschlüssel für diese Sphäre dar, der durch das Datum und die Uhrzeit deiner Geburt bestimmt wird.

Die kleine Zahl hinter dem Punkt nennt sich "Line Keynote" oder einfach Linie. Für jede Sphäre gibt es 6 Linien. Und je nach Datum und Uhrzeit deiner Geburt, bestimmt sich neben den speziellen Gene Keys auch die jeweilige Linie. Diese Linie beschreibt einen tieferen Aspekt, wie genau sich dieser Gene Key in deinem Leben zeigt.


Stell dir vor, jeder der 64 Genschlüssel ist ein Symbol, das aus 6 Linien besteht und jede Linie fügt dem Gene Key ein gewisses Extra hinzu.


Wenn du dir nun vorstellst, dass jeder Gene Key wie eine einzelne Melodie in der Musik ist, dann wären die 6 Linien wie 6 verschiedene Tonarten, in denen diese Melodien gespielt werden könnten. Dieselbe Melodie würde in jeder Tonart sehr unterschiedlich klingen, daher sollte die Wichtigkeit des Zusammenspiels zwischen Gene Key und der Linie nicht unterschätzt werden.


Wenn du lernst, die Klangfarbe jeder einzelnen Linie zu verstehen, wird es dir leichter fallen, sie auf die 64 Gene Keys anzuwenden. Das bedeutet, dass es 6 x 64 Permutationen der Gene Keys gibt, die 384 faszinierende Geschichten ergeben.


Sobald du die Linien in deinen eigenen Sequenzen beherrschst, kannst du sie leicht auf die Sequenzen anderer anwenden. Diese 6 Linien ist eines der Dinge, die die Reise mit den Gene Keys so besonders macht.


Unten findest du den Link zur Seite, auf der du dein hologenetisches Profil nach Eingabe der Informationen kostenlos erhältst. 👇


3. Tool: Der Goldene Pfad

Widmen wir uns nun dem Goldenen Pfad.


Du hast die ersten beiden Tools "Die 64 Genschlüssel" sowie das "hologenetische Profil" kennengelernt. Diese beiden sind Voraussetzung, um den Goldenen Pfad zu beschreiten.


Die zentrale Technik, die das gesamte Spektrum der Gene Keys-Lehren untermauert, ist die Kontemplation. Du hast bereits oben ein paar mal von ihr gelesen.


Um die Reise mit den Gene Keys zu gehen, gibt es drei klassische Wege, um näher zu deinem inneren Kern hervor zu dringen.

  1. Meditation

  2. Konzentration

  3. Kontemplation

Kontemplation ist eine Mischung aus den ersten beiden, der Meditation und der Konzentration.


Im Folgenden möchte ich auf alle drei näher eingehen.


Meditation

Vielleicht hast du bereits in deinem Leben meditiert.


Wenn wir uns hier auf Meditation beziehen, beziehen wir uns auf mehr als nur eine Technik.


Meditation ist ein grundlegender Weg, der zu einem erleuchteten spirituellen Verständnis führt.


Meditation ist der große weibliche oder auch der „Yin“-Pfad.


Er hat in erster Linie mit der Lebenseinstellung der rechten Gehirnhälfte zu tun, die eher ganzheitlich ist, anstatt alles einzeln und voneinander getrennt zu sehen, wie bei der linken Gehirnhälfte.


Meditation wird in der buddhistischen Tradition gut durch das Wort „Vipassana“ veranschaulicht, das mit „Einsicht“ übersetzt werden kann. Diese Art der Meditation basiert auf Beobachten, Warten, Zuhören, Bezeugen und Zulassen.


Aus der Perspektive der Gene Keys ist Meditation ein Weg, auf dem du einfach weiter gehst, was auch immer in deinem Leben auftaucht. Du widerstehst deiner Natur in keinster Weise. Dies wird wunderbar von der Advaita-Vedanta-Tradition eingefangen, in der alles als perfekt angesehen wird, so wie es ist.


Selbst wenn du es mal vergessen solltest, ist es immer noch perfekt. Wenn du wütend, ungeduldig, gemein oder in einem anderen "negativen" bzw. niedrig schwingenden Zustand bist, ist das Teil der entstehenden Vollkommenheit der Gesamtheit.

Stell dir vor dein Leben ist ein Fluss, dessen Wasser in seinem Tempo entlang des Ufers fließt. Während der Meditation sitzt dein Bewusstsein ruhig neben dem Fluss.


Du sitzt einfach da und siehst zu, wie das Leben vorbeizieht und langsam, im Laufe der Zeit, während du das Leben mal ohne und mal mit Urteil beobachtest, beginnt sich ein innerer Kern in dir seiner selbst bewusst zu werden.


Sobald dieser Kern entsteht, beginnst du immer mehr von dem Versuch loslassen, die Dinge kontrollieren zu wollen und folgst einfach dem Leben.


Dies ist der Weg der Mühelosigkeit und des tiefen Vertrauens.


Konzentration

Konzentration ist das Gegenteil von Meditation. Es ist der "Yang"-Pfad, der Pfad der Anstrengung.


Diese Art und Weise ist in der linken Gehirnhälfte verwurzelt - dem logischen Gehirn, das Bewusstsein als einen Suchprozess sieht, der im Laufe der Zeit nach und nach erfüllt werden kann.


Yoga ist ein schönes Beispiel für Konzentration. Beim Yoga geht es darum, dass du mit deinem Körper in eine Einheit gelangst. Um in die Asanas zu kommen und sie zu halten, konzentrierst du dich und übst eine gewisse Anstrengung aus.


Auf den Pfad der Konzentration ist Anstrengung erforderlich. Du wiederholst dabei deine Praxis. Sei es nun das Yoga, sodass du immer mehr in eine Einheit mit deinem Körper kommst, oder die regelmäßige Praxis der Meditation.


Du gehst immer weiter und hörst nicht auf, egal was sich dir in den Weg stellt. Du bleibst dran und nimmst alle Bemühungen auf dich, um deinem inneren Kern immer näher zu kommen.


Und damit sind gerade die Herausforderungen im Leben gemeint, die sich immer wieder zeigen, oder Momente, in denen du das Gefühl hast, dass gerade alles zusammenbricht, oder es auch mal eine längere Zeit nicht voran geht (zumindest aus Sicht deines Verstandes 😉).


Doch es lohnt sich dran zu bleiben. Denn je näher du deinem inneren Kern kommst, desto wundervoller wird dein Leben. Du lebst deine Genialität, bist in tiefer Zufriedenheit, du hast liebevollen Beziehungen und dein Wohlstand breitet sich mehr und mehr in deinem Leben aus.


Kontemplation

Ich habe bereits kurz das Thema der Kontemplation aufgegriffen.


Es handelt sich hierbei um ein konzentriertes und gleichzeitig entspanntes Nachdenken über deine Gene Keys, deine Lebensbereiche oder auch bestimmte Situationen in deinem Leben.


Kontemplation ist ein Mix aus Meditation und Konzentration.


Wenn Kontemplation richtig verstanden und praktiziert wird, ist es ein etwas entspannterer Weg, als die beiden anderen und eignet sich besonders gut für unser praktisches Alltagsleben.


Zum Beispiel in dem du täglich oder wöchentlich oder monatlich, also einfach in regelmäßigen Abständen über deine eigenen Gene Keys bzw. alle Elemente deines hologenetischen Profils liest.


Oder indem du dich in alltäglichen Situationen und deinen Beziehungen beobachtest und reflektierst und dich daran erinnerst, was du bereits über deine Gene Keys gelesen hast.


Es setzt voraus, dass der Durchbruch nur im Zustand der Entspannung und des Spiels erfolgen kann.

Und genau das darfst du so viel mehr in deinem Leben etablieren - Spielen. Sieh dein Leben als ein Spielfeld, probiere dich aus, triff mutige Entscheidungen, mache Erfahrungen und genieße dieses einzigartige Spiel des Lebens.


Wir können keine Fehler machen, sondern lediglich Erfahrungen. Wenn du das einmal tief verinnerlicht hast, dann hast du keine Angst mehr vor Fehlern.


Es gibt eine bekannte Geschichte über Buddha, der einen Musiker belauscht. Der Mann sagte, "Wenn Sie die Saite Ihres Instruments zu fest anziehen, wird sie hängen bleiben, aber wenn Sie sie zu locker haben, wird keine Musik gespielt."


Aus dieser Einsicht heraus wurde der „Mittlere Weg“ geboren. Wie der Mittlere Weg ist Kontemplation ein Tanz mit den Gegensätzen. Es nutzt auf spielerische Weise anhaltenden Druck und ist dadurch auch ein weniger formeller Weg als Konzentration oder Meditation.


In der Einleitung zu den Gene Keys gibt es eine Metapher für den Geist der Kontemplation. Es beschreibt ein kleines Ringkästchen, wie man es bei einem Juwelier findet.

Das Kästchen ist mit teurem Samt überzogen, und irgendwo im Inneren verbirgt sich etwas von geheimnisvoller Schönheit.


Inmitten der unzähligen Samtfalten befindet sich ein kleiner versteckter Haken. Du nimmst die Schatulle in deine Hände und rollst sie sanft durch deine Finger.


Du weißt nicht, wonach du suchst, aber du genießt einfach das Gefühl des weichen Samts, während du deinen Fingern erlaubst, das Gehäuse zu erkunden. An einem bestimmten Punkt findest du den versteckten Haken und plötzlich springt das Kästchen auf, um den Schatz zu enthüllen.


Kontemplation ist eine solche Suche. Es ist keine intensive Suche, sondern eine spielerische Wertschätzung des Mysteriums, zufrieden damit, die Reise selbst genauso zu genießen wie die Durchbrüche auf dem Weg.


Der Schlüssel zur Kontemplation ist, ein Objekt zum Nachdenken zu haben. Du brauchst ein Objekt, um deine Übung aufrechtzuerhalten.


Und genau dafür sind die Gene Keys konzipiert.


Für manche mag Kontemplation wie ein mentales Wort klingen, und auf einer bestimmten Ebene ist es das auch. Wir benutzen unseren Verstand, um die Mysterien der inneren Dimensionen zu betrachten.


Aber wir nutzen gleichzeitig auch andere Aspekte unseres Seins. Kontemplation ist ein trinärer Weg. Wir kontemplieren mental, emotional und körperlich.


Je mehr du über die verschiedenen Stufen und Abfolgen des Goldenen Pfades erfährst, desto mehr wirst du sehen, wie diese drei Ebenen der Kontemplation miteinander verwoben sind.


Ich bin ein absoluter Fan davon, festsitzende Emotionen, die in unseren Zellen gespeichert sind, loszulassen.


Dabei geht es um "emotional release". Oftmals hängt dieser Release mit einer körperlichen Reaktion, wie weinen, schreien, lachen, Schweißausbrüchen, einem vermehrten Kälte- oder Wärmegefühl zusammen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir unsere unterdrückten Emotionen frei fühlen können. Wichtig ist meines Erachtens nach einfach nur, es zu tun.


Sei es mit Breathwork, Kundalini, in Emotional Release Workshops, beim Tanzen, beim Sport sich mal so richtig auszupowern und dabei bewusst die aufsteigende Emotion wahrzunehmen, oder überall dort, wo wir diese Energie authentisch freisetzen können.


Wir sagten, der Schlüssel zur Kontemplation ist, ein Objekt zum Nachdenken zu haben und dass dafür die Gene Keys wie geschaffen sind.


Denn diese stetige Mischung aus Meditation und Konzentration, kannst du zu allen einzelnen Bereichen der Gene Keys praktizieren.


Du kannst über jede einzelne Sphäre, die einen bestimmten Aspekt deines Lebens repräsentiert kontemplieren.


Du kannst über die einzelnen Gene Keys kontemplieren.


Du kannst über die zugehörigen Linien deiner Gene Keys kontemplieren.


Du kannst über die Verbindungswege kontemplieren.


Also noch einmal: Je tiefer du über die einzelnen Bereiche des Goldenen Pfades kontemplierst, desto tiefer wirst du dich, deine Umgebung und dein gesamtes Leben nach und nach verstehen.


Und ich verspreche dir, es wird Momente geben, in denen du einen Gene Key noch einmal liest und plötzlich das Gefühl eines Durchbruchs hast.


Du hast einen Aha-Moment und wenn du so darüber nachdenkst, hast du das Gefühl, als würdest du diesen Gene Key zum ersten Mal lesen, denn plötzlich enthält dieser Informationen, die du nochmal auf eine ganz andere Art und Weise verstehst.


Das ist die Reise der Selbsterkenntnis.


Die Sequenzen

Zum Ende möchte ich dir noch die drei Sequenzen vorstellen. Denn du durchläufst den Goldenen Pfad in einer bestimmten Reihenfolge.


An dieser Stelle möchte ich dir dennoch mitgeben, dass du manchmal wieder zurückspringst auf deinem Weg.


Das bedeutet, auch wenn du deine Reise durch dein hologenetisches Profil in einer bestimmten Reihenfolge durchläufst, ist es vollkommen normal, sich immer mal wieder mit einem bereits bekannten Gene Key zu befassen.


Es gibt hier kein richtig oder falsch. Folge einfach deiner Intuition, du wirst dich immer richtig entscheiden. 😉


Nun zu den Sequenzen. Es gibt insgesamt 3 Sequenzen:

  1. Aktivierungssequenz

  2. Venus-Sequenz

  3. Perlen-Sequenz

Wie bereits angekündigt, durchläufst du dein hologenetisches Profil nach einer bestimmten Reihenfolge.


Es empfiehlt sich deine Reise mit der Aktivierungssequenz zu beginnen, anschließend mit der Venus-Sequenz fortzufahren und zum Ende die Perlen-Sequenz zu durchlaufen.


Die Aktivierungssequenz

Auf dem Bild siehst du, dass vier Sphären in grün abgebildet sind:

  1. Lebenswerk

  2. Evolution

  3. Ausstrahlung

  4. Bestimmung

Diese vier Sphären bilden zusammen die Aktivierungssequenz. Sie ist die primäre genetische Sequenz in deinem hologenetischen Profil.


Die Aktivierungssequenz stellt den Beginn deiner Reise in die lebendige Matrix der Genschlüssel dar.


Sie beschreibt eine Reihe von drei Bewusstseinssprüngen, die sich in deinem Leben zunehmend entfalten, wenn deine höhere Bestimmung in deiner DNA aktiviert wird.


Wie du auf dem Bild erkennen kannst, geht es bei diesen drei Bewusstseinssprüngen oder auch Erkenntnissen um deine Herausforderung, deinen Durchbruch und deine Kernstabilität.


Diese drei Verbindungswege halten die vier spezifischen Genschlüssel zusammen, die deine vier Gaben bezeichnen - sie bilden den Eckpfeiler oder auch das Schwingungsfeld deines Genius.


Solange du nicht wirklich jeden einzelnen dieser vier Genschlüssel verstanden hast - dein Lebenswerk, deine Evolution, deine Ausstrahlung und deine Bestimmung, solange wird ein gewisser Teil deines Lebensziels immer noch in dir weiter schlummern.


Wie der Name bereits nahelegt, ist deine Aktivierungssequenz ein Auslöser, der als Katalysator einer Reihe von intensiven Transformationen in deinem Leben dienen kann.


Auf der Reise des Goldenen Pfades ist immer die Sequenz der Schlüssel.


Genetisch betrachtet ist alles in uns in einer Sequenz angelegt und alles wird in einer bestimmten Reihenfolge entschlüsselt bzw. aktiviert.


Jede physische Veränderung kommt dadurch zustande, dass irgendwo in uns eine Sequenz "gestartet" wurde.


Damit auf zellulärer Ebene ein Wandel stattfinden kann, schließt die RNA (Ribonukleinsäure) die DNA durch die Abfolge einer bestimmten Nukleotid-Sequenz auf (ein Nukleotid ist ein Molekül und stellt den Grundbaustein der DNA und RNA dar).


Und alles beginnt hier in deiner Aktivierungssequenz.


Die Venus-Sequenz

Die Venus-Sequenz ist die primäre genetische Sequenz zur Entschlüsselung von tief sitzenden emotionalen Mustern in deinem Leben.


Als zentrale Achse des Goldenen Pfades, stellt die Venus-Sequenz eine innere, kontemplative Reise in die Dynamik deiner spezifischen, emotionalen Verletzungsmuster dar, welche angeboren sind und aus der vererbten DNA entstammen.


Aufgrund der Stellung der Erde, des Mondes, von Mars und Venus zum Zeitpunkt deiner Geburt, skizziert die Venus-Sequenz einen natürlichen Weg von sechs Genschlüsseln, welche alle deine emotionalen Muster in diesem Leben steuern.


Es handelt sich hierbei um folgende Sphären:

  1. Bestimmung

  2. Anziehung

  3. IQ (Intelligenzquotient)

  4. EQ (Emotionaler Quotient)

  5. SQ (Spiritueller Quotient)

  6. Kern

Sobald dein Wahrnehmungsbewusstsein beginnt, die Schattenaspekte dieser sechs Genschlüssel zu verstehen und zu beobachten, insbesondere in deinen Beziehungen, beginnst du diese niedrig frequenten Muster in deine höher frequenten Gaben zu transformieren.


Auf diese Art und Weise durchläuft dein Astralkörper (deine emotionale Natur) einen Prozess, der zu einer dauerhaften Öffnung deines Herzens führt.


Was genau bedeutet es eigentlich mit einem offenen Herzen zu leben? Das ist die zentrale Frage der Venus-Sequenz.


Kannst du dein Herz auch unter intensiven Verurteilungen offen halten? Findest du in dir genügend Selbstliebe, um starke, persönliche Zurückweisung überwinden zu können?


Bist du in der Lage persönliche Angriffe unmittelbar zu vergeben?


Um die Reise der Venus-Sequenz zu gehen, bedarf es viel Geduld und Durchhaltevermögen. Je mehr Geduld du hast, desto schneller wird der Prozess voranschreiten.


Wenn wir mit unseren emotionalen Verletzungen und unseren brutalen Wahrheiten konfrontiert werden, ist es wichtig zu lernen, radikal ehrlich zu sich selbst zu sein.


Denn es bringt dir absolut nichts, einfach nur so zu tun, als würdest du dein Herz wirklich öffnen. Das wäre so, als würden wir uns jeden Tag erzählen, wir führen das glücklichste Leben auf Erden, doch tief in uns drin spüren wir Unzufriedenheit.


Dein Mitgefühl ist hier besonders gefragt. Denn die Fähigkeit, dich selbst zu trösten, wenn du dich verwundet fühlst, dir selbst zu vergeben, wenn du vermeintliche Fehler erkennst und dir selbst immer wieder mit Freundlichkeit und Nachsicht zu begegnen, wird den Prozess auf liebevolle Weise unterstützen.


Die Perlen-Sequenz

Die Perlen-Sequenz ist die primäre genetische Sequenz, die sich unserer mentalen Wahrnehmung öffnet, sobald wir bereits auf höheren Frequenzen schwingen.


Gestaltet durch die Positionen von Mars, Jupiter und der Sonne zum Zeitpunkt deiner Geburt, wird dir durch die kontemplative Reise mit den Gene Keys an einem bestimmten Punkt die transzendentale Sicht des Universums eröffnet.


Das klingt jetzt erstmal kitschig. 😉


Doch solch eine Sichtweise ermöglicht einem, die innewohnende Schlichtheit des Lebens zu erkennen und seine Energien und Ressourcen in Einklang mit dem Leben zu bringen.


Unsere Welt benötigt wieder mehr Menschlichkeit, oder vielleicht auch eine neue Art von Menschlichkeit und dadurch einen neuen Zugang des Handelns.


Die Perlen-Sequenz beschreibt diesen neuen philanthrophischen Menschen und gibt die Möglichkeiten einer neuen Zugangsweise in Bezug auf Geld.


Deine individuelle Perlen-Sequenz besteht aus vier spezifischen Genschlüsseln, die eine direkte Verbindung zu deiner Fähigkeit in sich tragen, wie du am effizientesten bist und zu Lebenswohlstand kommst.

  1. Berufung

  2. Kultur

  3. Perlsequenz

  4. Markenzeichen

Jeder dieser vier Gene Keys zeigt dir ein Schattenmusterauf, das dich an einem befreiten und blühenden Leben hindert.


Sobald du dir diesen Mustern in dir bewusst wirst und ihre verborgenen Gaben entschlüsselst, entdeckst du ein unglaubliches Reservoir an Genius und Kreativität.


Auf der gesamten Reise mit den Genschlüsseln geht es darum, dein inneres Leben zu klären, zu reinigen und zu intensivieren, damit es sich nach außen hin ausbreitet und Manifest wird.


In der Aktivierungssequenz hast du gelernt, dich mit deiner tiefen Bestimmung zu verankern, als ein Wissen, das im Inneren der Zellen deines physischen Körpers wohnt.


Dies wird wie von selbst mit der Zeit zu einem Leben führen, bei dem sich deine höhere Bestimmung auch im äußeren Leben zeigen wird.


In der Venus-Sequenz hast du auf ganz sanfte Art und Weise gelernt, dein Herz zu überreden, sich ganz und gar zu öffnen und die Natur deines Leidens anzunehmen, damit es auf diesem Wege transformiert wird.


Das wiederum wird mit der Zeit ebenfalls zur Manifestation, was zu zahlreichen wirklich erfüllenden und offenherzigen Beziehungen führt.


Die Perlen-Sequenz ist der krönende Abschluss. Du kannst es dir als eine Art Ernte vorstellen. Du erntest das, was du durch die Reise der Aktivierungssequenz und der Venus-Sequenz gesät hast.


Du wirst Zeug:in deiner wahren Berufung und dein Leben beginnt in Synchronizität als ein Konzert der Harmonie zu spielen.


Du lernst deine Ausdrucksformen immer weiter zu verfeinern, allein dadurch, dass du beständig weiter über die Grundlagen des Lebens an sich weiter kontemplierst.


Ist das nicht wunderschön? 😍


Ich möchte gerne noch an dieser Stelle erwähnen, dass die Reise mit den Gene Keys eine sehr persönliche und individuelle Reise ist. Sieh dein eigenes hologenetisches Profil als ein Potenzial an und nicht als etwas, das in Stein gemeißelt ist.


Du hast IMMER und zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, dein Leben so zu gestalten, wie DU es für richtig hältst. Kein Tool, kein Profil oder sonstiges bestimmt, wer du bist und wie du dein Leben führen solltest.


Das Öffnen unserer Herzen und die damit verbundene Konfrontation und radikale Ehrlichkeit gegenüber unseren tiefsten Schattenthemen, zeigen uns von unserer verletzlichsten Seite. Und das ist wunderschön, denn genau dorthin darf sich unsere Welt entwickeln. ♥️



Wir sind nun am Ende dieser außergewöhnlichen Reise angelagt - zumindest was die Einführung der Reise mit den Gene Keys angeht. 😉


Ich hoffe, dein Interesse an dieser unglaublich kraftvollen Reise wurde geweckt und ich freue mich, wenn ich dich zum Start deiner eigenen Reise unterstützen konnte.


Direkt hier drunter findest du alle relevanten Links zu den Büchern und dem kostenlosen hologenetischen Profil.


Ich danke dir von Herzen, dass du bis hierhin gelesen hast. ♥️


Deep Love,

Jana ♥️


Hier 👈 findest du den Link zu deinem kostenlosen Hologenetischen Profil. 🤩



Reise gemeinsam mit mir in einer meiner 1:1 Mentorings und tauche in die Tiefen deines hologenetischen Profils ein. Sei mutig für eine Transformation, die dein Leben verändern wird. Sprenge deine Grenzen und beginne deine Träume zu leben. Du bekommst deinen persönlichen lebenslangen Online-Zugang zu deinem Hologenetischen Profil und deiner ganz persönlichen Reise zu deiner höheren Bestimmung sowie das Buch "Die 64 Genschlüssel", alles im Wert von über 385€ inklusive. 🤩 Jump In 👇

Wenn dich das ganze Thema zu den Gene Keys interessiert, kann ich dir auch sehr meinen Blogpost "Warum die Gene Keys das Potenzial haben, dein gesamtes Leben zu verändern" empfehlen.


Hier findest du die Links zu allen Büchern. 👇




Es gibt den Goldenen Pfad auch auf Englisch, aufgeteilt auf die folgenden drei Bücher:






Follow me on Instagram










Einige Informationen zu diesem Artikel stammen aus den Büchern "die 64 Genschlüssel" und "Der Goldene Pfad" jeweils von Richard Rudd geschrieben sowie aus Online Kursen von GeneKeys.com.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page